12-Tages-Trekking in der Cordillera Huayhuash

Trekking in der Cordillera Huayhuash

Tag 1: Sie werden in Ihrem Hotel in Huaraz abgeholt und fahren im Privattransport bis ins Dorf Llamac. Hier lernen Sie Ihre Trekking-Crew kennen und schlagen das erste Nachtlager auf. 4 bis 5 Stunden Fahrt.

\n

Tag 2: Sie folgen dem Fluss Llamac und gehen kontinuierlich in einem Tal bergauf. Das Camp Quartelhuain befindet sich auf einer großen, grasbewachsenen Ebene auf 4200 m. Nach etwa 6 Stunden Gehzeit haben Sie sich diese Pause verdient.

\n

Tag 3: Heute erwartet Sie die Überquerung Ihres ersten Passes, dem Punta Cacanan auf 4700 m. Es folgt der Abstieg hinab ins Camp, das am großen Bergsee Laguna Mitucocha liegt. Sie übernachten auf 4220 m Höhe. 6 Stunden Gehzeit.

\n

Tag 4: Sie steigen kontinuierlich zum nächsten Pass hinauf, dem Paso de Carhuac auf 4650 m, um an der Forellen gefüllten Laguna Carhuacocha auf 4150 m zu übernachten. 6 Stunden. Fantastische Aussicht auf die gigantischen Gipfel Yerupaja, Jirishanca sowie Siula Grande.

\n

Tag 5: Sie verbringen einen extra Tag in Carhuacocha. Wandern Sie zu den drei Seen von Siula, umrunden Sie die Laguna Carhuacocha, gehen Sie Forellen fischen oder erholen Sie sich einfach und genießen den Anblick der majestätischen Bergwelt!

\n

Tag 6: Heute gibt es zwei Möglichkeiten für Sie: einen kontinuierlichen Aufstieg auf gutem Pfad mit Überquerung des Passes Carnicero auf 4600 m (5 - 6 Stunden) oder die herausfordernde Alternative über den Siula Pass auf 4800 m (6 - 7 Stunden). Nachtlager am See Carnicero (4300 m).

\n

Tag 7: Sie durchqueren die kleine Siedlung Huayhuash, wo nur wenige Bauernfamilien leben und steigen dann zum Pass Portachuelo auf 4750 m hinauf. Es folgt der Abstieg zum See Viconga, wo Lama- und Alpakaherden weiden. 6,5 Stunden Gehzeit. Heiße Quellen in der Nähe des Camps.

\n

Tag 8: Sie sind mittlerweile sehr gut akklimatisiert und in der Lage den höchsten Pass auf diesem Trek, den Punta Cuyoc auf 5000 m zu erreichen. Der Abstieg vom Pass ist zunächst steil, wird dann aber einfacher und Sie gelangen zum Camp im Tal Huanacpatay auf 4300 m. 4,5 Stunden Gehzeit.

\n

Tag 9: Am heutigen Tag folgen Sie dem Tal Huanacpatay zum Bergdorf Huallapa. Hier leben die Menschen noch auf traditionelle Weise, sind freundlich und die Kinder neugierig. Am Nachmittag erwartet Sie ein Aufstieg durch ein steiles Tal bis zum Camp bei Huatiac auf 4350 m. 6 Stunden.

\n

Tag 10: Es erwartet Sie ein harter Tag, denn Sie müssen die Pässe Punta Tapush auf 4750 m und Punta Yaucha auf 4800 m überwinden. Der Abstieg ins Camp entlohnt dann umso mehr. Ihr Zeltlager liegt am wunderschönen Bergsee Jahuacocha auf 4150 m. 8 Stunden Gehzeit.

\n

Tag 11: Sie haben sich einen extra Tag an der Laguna Jahuacocha verdient! Steigen Sie zum Gipfel des Cerro Amarillo auf 5000 m, besuchen Sie den See Soltera Cocha, wandern Sie zum Pass Sambunya auf 4750 m oder erholen Sie sich einfach und gehen Forellen angeln.

\n

Tag 12: Heute erwarten Sie der letzte Pass, genannt Pampa Llamac, auf 4300 m sowie ein langer Abstieg hinab ins Dorf Llamac. Die geschätzte Laufzeit beträgt 5,5 Stunden. Im Ort können Sie sich kurz ausruhen, bevor Sie im Privattransport nach Huaraz zurück gebracht werden.