Lares-Trekking (3 Tage)

Lares-Trekking (3 Tage)

Es handelt sich um ein Trekking in der Cordillera von Urubamba, die sich an das Heilige Tal anschließt. Auf dem Trek durchlaufen Sie fünf Hochtäler: das Tal von Tambohuaya, das Tal von Cuncani, das Tal von Huacawasi, das Tal von Yanahuara sowie letztendlich das Heilige Tal der Inka als Start- und Zielpunkt. Unterwegs kommen Sie durch die hochandinen und wichtigsten Bergdörfer der Region, Cuncani und Huacawasi sowie durch die kleineren Ortschaften Lares, Tambohuaya und Mantanayoc. Die Gletscher Sirihuani und Pumahuanca zeigen sich Ihnen in ihrer gesamen Pracht und sind ideale Fotomotive. Die Trekkinggruppe wird von einem Team aus Trägern und Köchen begleitet, die aus den Tälern stammen, die Sie durchwandern. Dadurch schaffen Sie ein gutes Klima und natürlich ein Willkommensgefühl in den Andendörfern.

Gesamtstrecke: 33 Kilometer

1. Tag
Sie verlassen Ihr Hotel um 6.00 Uhr und fahren mit dem Bus in die Berge nach Lares, wo Ihr Trekking beginnt. Sie kommen durch die Stadt Calca, danach über einen Pass von 4200 m und erreichen Lares gegen 9.30 Uhr. Hier können Sie kurz in den Thermalquellen baden. Im Anschluss beginnen Sie Ihr Trekking in Richtung Comunidad Cuncani, die sich in etwa 8 km Entfernung auf 3700 m Höhe befindet. Nach dem Mittagessen im Ort erfahren Sie mehr zu dieser hochandinden Lebensgemeinschaft, die direkte Nachfahren der Inka sind und noch die charakteristische Kleidung tragen sowie die Traditionen wahren. Von Cuncani sehen Sie sehr gut den Berg Sirihuani mit seinen beeindruckenden 5359 m Höhe. Sie wandern weitere 4 km, um auf etwa 4000 m Ihr erstes Nachtlager zu erreichen. Der Ort heißt Cuncanipampa und befindet sich zwischen kleinen Bergseen und Kartoffelanpflanzungen.

2. Tag
Sie frühstücken nach einer sehr kalten Nacht um 7.00 Uhr und brechen eine Stunde später auf. Ihr nächstes Ziel ist das kleine Bergdorf Huacawasi, das sich auf 3800 m und in etwa 3 km Entfernung befindet. Dieses hochandine Bergdorf hat trotz des Einflusses einer gemeinnützigen Organisation nichts von seinem ursprünglichen Charakter verloren. Nach dem Besuch des Dorfes trekken Sie noch weitere 2 km, um dann später zu Mittag zu essen. Nach weiteren 4 km erreichen Sie Ihren zweiten Übernachtungsplatz auf 4000 m Höhe. Hier können Sie eventuell Kondore hoch über den Berggipfeln kreisend beobachten! Es gibt auch ein kleines Weberdorf, wo Woll-Produkte präsentiert und verkauft werden.

3. Tag
Sie stehen zeitig auf (6.00 Uhr), um nach einer erneuten sehr kalten Nacht den klaren Sonnenaufgang zu erleben. Nach dem Frühstück besteigen Sie den Huacawasijasa-Pass auf 4400 m Höhe, in 3 km Entfernung. Von hier aus genießen Sie einen schönen Ausblick auf die Lagune Aruraycocha. Es folgt der Abstieg, vorbei an Lagunen und mit dem Blick auf den weißen Gletscher Pumahuanca. Sie durchwandern einen Queuñas-Wald. Das sind einheimische Bäume, die bis auf einer Höhe von 4500 m wachsen. Ihre Wanderung endet am Mittag in Yanahuara auf 2900 m, wo ein Transport auf Sie wartet, der Sie nach Urubamba ins Hotel bringt. Sie haben Zeit zum Duschen und Mittagessen, um am Nachmittag mit dem Zug nach Aguas Calientes/Machu Picchu Pueblo zu fahren!

Packliste:
- Schlafsack (Minusbereich)
- Taschenlampe
- Große Wasserflasche
- Tagesrucksack
- Mückenschutz
- Sonnenbrille
- Sonnencreme (hoher LSF, mindestens 30, besser 50)
- Kopfbedeckung für die Sonne
- Mütze gegen Kälte (kann man billig in Cusco kaufen)
- Handschuhe (kann man billig in Cusco kaufen)
- Outdoorhosen (schnelltrocknend)
- Warme Hosen
- 3 T-Shirts
- 1 Pullover
- 1 warme Jacke
- Unterwäsche (lange Unterwäsche nicht vergessen)

Das Maximalgewicht pro Person, das von den Eseln transportiert werden kann, beträgt 6 kg exklusive dem Schlafsack.

Wasser:
Für den ersten Tag bringen Sie bitte Ihre eigene Wasserflasche mit. Hinterher wird das Wasser gereinigt. Wer chlorigen Geschmack nicht mag oder verträgt, sollte sich seine eigenen Wasserreinigungstabletten oder spezielle Filter mitbringen.

PRIVATSERVICE
Gruppengröße: kundenabhängig
Abreisedatum: kundenabhängig

Inbegriffen:
• Informationstreffen am Vortag der Abreise
• Transport Cusco – Calca – Cusco im Privattransport
• Eintrittsgebühr Thermalbäder von Lares
• Professioneller zweisprachiger Guide englisch/spanisch, 2 Guides für eine Gruppe ab 8 Personen
• Koch: verantwortlich für die Zubereitung der Mahlzeiten
• Mulis und Pferde: tragen die Zelte und die Kochausrüstung
• Pferde: tragen persönliches Gepäck der Reisenden bis max. 6 kg
• Notfallpferd
• Mahlzeiten: 3 Frühstück, 2 Mittagessen, 2 Abendessen, Snacks und Nachmittagstee
• Ausrüstung: Zelte (2 Personen pro Zelt), Thermo-Matratze, Essenszelt, spezielles biologisch abbaubares Toilettenzelt, Küchenzelt, Tische und Stühle, Besteck, Erste-Hilfe-Koffer mit Sauerstoffflasche für Notfälle

Nicht inbegriffen:
• Schlafsack
• Frühstück am ersten Morgen

Hinweis: Bei diesem Trekking handelt es sich um eine Privatwanderung ab 2 Personen mit englischsprachigem Guide! Alles ist inklusive, Schlafsack muss mitgebracht werden oder man kann diesen auch mieten (20 Euro für 3 Tage).

Preis: 430,00 USD pro Person (Privatservice, Preis bei 2 Personen)