Amazonas, Pyramiden & Cordillera (3 Wochen Nordperu)

Fantastische Bergwelt bei Huaraz

ab/bis Lima


In diesen drei Wochen Rundreise lernen Sie die verschiedenen Naturräume Perus Selva, Costa und Sierra hautnah und intensiv kennen. Sie starten Ihren Urlaub mit einen Ausflug in den Amazonasdschungel bei Iquitos und setzen Ihre Reise in das ehemalige Reich der Wolkenkrieger Chachapoya fort. Nach diesem Abstecher in eine versunkene Welt fahren Sie an die peruanische Küste, um in die Geheimnisse der Mochica einzutauchen. Mehr über das Ende des Inkareiches lernen Sie danach in Cajamarca kennen. Nach einem weiteren Abstecher an die Küste fahren Sie schließlich in die majestätische Bergwelt der Cordillera Blanca und Huaraz. Auf dem Rückweg nach Lima besichtigen Sie noch die älteste Zivilisation Südamerikas in Caral.

Tag 1, Ankunft in Lima: Nach einem langen Überlandflug erreichen Sie die Hauptstadt Perus. Hier werden Sie am Flughafen von unserem Repräsentanten erwartet und in Ihr Hotel gebracht. Wer noch eine Kleinigkeit zum Abendessen möchte, dem stehen hier verschiedene Optionen zur Auswahl. Sei es im Restaurant des Hotels, im Larcomar mit Blick auf den Pazifik oder in einem Café im Parque Kennedy. Danach werden Sie sicherlich müde auf Ihr Zimmer gehen und zufrieden ins Bett fallen. Übernachtung in einfacher, sauberer und landestypischer Unterkunft in Lima.

Tag 2, Flug nach Iquitos: Sie werden am Morgen im Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Sie fliegen per nationalem Linienflug nach Iquitos. In der Urwaldstadt mitten im Amazonas lassen Sie dann in der Casa Fitzcaraldo, dem Hotel des Produktionschefs Walter Saxer des „Fitzcaraldo“-Streifens mit Klaus Kinski, die Beine baumeln. Am Nachmittag lernen Sie die Stadt und insbesondere Belén, das „schwimmende Stadtviertel“ mit seinen Pfahlhäusern kennen. Übernachtung in einfacher, sauberer und landestypischer Unterkunft in Iquitos.

Tag 3, Abenteuer Amazonasdschungel: Sie brechen am Morgen mit dem Boot zu Ihrer mehrtägigen Urwaldtour auf, um zwei Nächte im Nationalreservat zu verbringen. Sie kommen gegen Mittag an der Lodge an und beziehen zunächst Ihre Zimmer. Nach einem dschungeltypischen Mittagessen unternehmen Sie am Nachmittag Ihre erste Exkursion, bei der Sie einen Einblick in die Flora und Fauna der Umgebung erhalten. Abendessen in der Lodge. Übernachtung in einfacher, sauberer und landestypischer Lodge.

Tag 4, Abenteuer Amazonasdschungel: Die erste Nacht mit seinen faszinierenden Geräuschen und Gerüchen liegt hinter Ihnen und Sie stehen heute sehr früh auf um Vögel zu beobachten. Die meisten Tiere sind in der Dämmerungszeit aktiv, jetzt ist auch die beste Tageszeit um Säugetiere zu sehen. Nach dem Frühstück erwartet Sie ein weiterer Ausflug, diesmal mit dem Kanu, um bis in die entlegendsten Ecken des Dschungels vorzudringen. Am Nachmittag Piraña-Angeln. Mittag- und Abendessen in der Lodge. Übernachtung in einfacher, sauberer und landestypischer Lodge.

Tag 5, Abenteuer Amazonasdschungel: Sie können optional noch einmal an einer frühmorgendlichen Erkundung teilnehmen. Nach dem Frühstück erfolgt die Rückreise nach Iquitos. Übernachtung in einfacher, sauberer und landestypischer Unterkunft.
Hinweis: Die Reihenfolge der Aktivitäten in der Lodge ist abhängig von den klimatischen Verhältnissen und den Präferenzen der Reisegruppe. Die hier aufgeführten Ausflüge sind lediglich Beispiele und können variieren.

Tag 6, Iquitos - Tarapoto: Am Vormittag fahren Sie zu einer Schmetterlingsfarm, wo es auch andere Tiere wie Affen und Jaguare gibt. Diese wurden alle vom Zoll wegen illegalem Tierhandel beschlagnahmt und werden hier wieder auf die Freilassung in die Wildnis vorbereitet. Nach dem Mittag fliegen Sie nach Tarapoto, wo Sie nach Ihrer Ankunft zum Hotel Rio Shilcayo gebracht werden. Den Nachmittag können Sie am Pool entspannen! Übernachtung in einfacher, sauberer und landestypischer Unterkunft in Tarapoto.

Tag 7, Tarapoto - Chachapoyas: Sie verlassen die sehr saubere Urwaldstadt und fahren heute mit dem Auto Richtung Westen. Die 8 Stunden Fahrt vergehen schnell, denn Sie werden Zwischenstoppseinlegen, wie beispielsweise in der Kaffeezone oder der Kakteenzucht der Familie Villena-Bendezú in Moyobamba. Sie erreichen Ihr Tagesziel Chachapoyas am Nachmittag und befinden sich damit im touristisch relativ unentdeckten Hochland von Peru. Übernachtung in einfacher, sauberer und landestypischer Unterkunft in Chachapoyas.

Tag 8, Fahrt zur Totenstadt und nach Karajía: Heut reisen Sie in die Vergangenheit der Wolkenkrieger Chachapoya. Ihr erstes Ziel ist die Totenstadt „Ciudad de los muertos“, einer Totenstadt in den Felshängen, von der die Ruinen zu sehen sind. Mystisch geht es auch mit den Mumien von Karajía weiter, die sich ebenfalls an den Berghang schmiegen und von oben wachend auf die Besucher schauen. Übernachtung in einfacher, sauberer und landestypischer Unterkunft in Chachapoyas.

Tag 9, Besichtigung von Kuelap und Fahrt nach Chachapoyas: Die Festung Kuelap steht heute auf dem Programm und Sie werden erneut den Spezialisten Peter Lerche als Guide dabei haben! Kuelap war der Hauptsitz der Chachapoya, den Wolkenkriegern und beeindruckt vor allem mit seiner Befestigungsmauer. Obwohl die Ruinen vor Machu Picchu entdeckt wurden, werden sie auf Grund der unzureichenden touristischen Infrastruktur nur selten besichtigt. Übernachtung in einfacher, sauberer und landestypischer Unterkunft in Chachapoyas.

Tag 10, Fahrt Chachapoyas - Tucume: Sie erwartet heute eine Fahrt durch verschiedene peruanische Departamentos sowie abwechslungsreiche landschaftliche Regionen. Sie verlassen Chachapoyas nach dem Frühstück und brechen mit dem Auto Richtung Westen auf. Sie durchqueren Schluchten, fahren an riesigen Reisanbauflächen vorbei, lernen Amazonaszuflüsse kennen und erreichen schließlich den wüstenartigen Küstenstreifen am Pazifik. Die lange Fahrt wird mit all diesen Fotostopps aufgelockert. Übernachtung in einfacher, sauberer und landestypischer Unterkunft Lambayeque.

Tag 11, Tucume - Chiclayo - Lambayeque: Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug zur Pyramidenstadt von Tucume. Hier forschte schon Thor Heyderdahl! Das riesige Areal ist voller halb zerfallener Lehmziegelpyramiden, die von der Macht eines vergangenen Volkes zeugen. Im Anschluss fahren Sie zum Strandbad Pimentel um mit Blick auf den Pazifik frischen Fisch zu essen. Am Nachmittag erfolgt die Weiterfahrt zu Ihrem Hotel in Lambayeque.   Übernachtung in einfacher, sauberer und landestypischer Unterkunft Lambayeque.

Tag 12, Tag des Fürsten von Sipan: Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Herrschers von Sipan, dessen Schatz und Grabbeigaben mit denen von Tutanchamun verglichen werden. Am Morgen fahren Sie zum Gräberfeld und Fundort, wo Sie immer noch Archäologen über die Schulter schauen können. Dem eindrucksvollsten Museum Perus statten Sie am Nachmittag einen Besuch ab. Hier liegen die Grabbeigaben und Schmuckstücke des Herrschers von Sipan! Übernachtung in einfacher, sauberer und landestypischer Unterkunft Lambayeque.

Tag 13, Lambayeque - Cajamarca: Sie fahren heute in die Schicksalsstadt Cajamarca. Vielleicht kommen hier ja Erinnerungen an Cusco hoch? Die Stadt auf 2800 m verzaubert mit einer schönen Plaza und ist bekannt für eines der dunkelsten Kapitel in der Geschichte Perus: der Gefangennahme und Hinrichtung des letzten Inka Atahualpa. Sie übernachten im Hotel eines Sozialprojektes und lernen mehr zu den Aufgaben besagten Programms. Übernachtung in einfacher, sauberer und landestypischer Unterkunft Cajamarca.

Tag 14, Cajamarca: Am Vormittag besuchen Sie das Lösegeldzimmer Atahualpas. Im Anschluss geht es zum Aussichtspunkt der Stadt mit dem Sitz des Inka. Die Kolonialbauwerke der Stadt bieten zudem hervorragende Fotomotive. Nachmittags fahren Sie nach Cumbe Mayo, einem mystischen Ort mit einem riesigen Kanal, der aus Stein gehauen wurde. Es gibt Felszeichnungen und die Energie der Vorfahren ist hier sehr stark zu spüren. Ein ganz besonderer Ort! Übernachtung in einfacher, sauberer und landestypischer Unterkunft Cajamarca.

Tag 15, Cajamarca: Ein weiterer Tag entführt Sie in die Geschichte des Hochlandstädtchens. Sie fahren zu den Felsengräbern in Otuzco, die auf Grund ihrer Struktur auch Ventanillas, Fensterchen, genannt werden. Von dort unternehmen Sie eine kleine Wanderung, die Sie zu den Thermalbädern des Inka bringt. Hier können Sie Ihre müden Knochen im heilenden Wasser entspannen und sich ein wenig verwöhnen! Am Nachmittag besuchen Sie ein Sozialprojekt. Übernachtung in einfacher, sauberer und landestypischer Unterkunft Cajamarca.

Tag 16, Cajamarca - Trujillo: Sie verlassen das Hochland erneut, um an die Küste zu fahren. Das heutige Zwischenziel ist Trujillo, eine der buntesten Städte Perus mit starker Tradition. Hier wurde der Tanz Marinera geboren und von hier kommen die berühmten Paso-Pferde. Sie übernachten direkt am Strand im Fischerort Huanchaco, besichtigen vorerst am Nachmittag noch die größte Lehmziegelstadt der Welt, die ehemalige Hauptstadt des Chimu-Reiches Chan Chan. Übernachtung in einfacher, sauberer und landestypischer Unterkunft in Huanchaco.

Tag 17, Trujillo: Am Morgen besichtigen Sie das Innere der Mondpyramide, dem Gegenpol zur noch größeren Sonnenpyramide. Beide Komplexe waren administrativ-religiösen Charakters und gehören zur Kultur der Mochica. Im Anschluss besichtigen Sie noch die Regenbogenpyramide, sitzen aber pünktlich zum Mittagessen im Restaurant, um am Nachmittag die freie Zeit am Meer zu nutzen! Genießen Sie den Sonnenuntergang, wenn die Fischer in ihren Schilfbooten nach Hause kommen. Einfach nur romantisch! Übernachtung in einfacher, sauberer und landestypischer Unterkunft in Huanchaco.

Tag 18, Trujillo - Huaraz: Am heutigen Tag steht eine Ganztagesfahrt von der Küste in eine der spektakulärsten Bergregionen Perus an. Unterwegs halten Sie in Sechin, wo Sie eines der besterhaltendsten Wandreliefs in peruanischen Ruinen bewundern können. Am späten Nachmittag erreichen Sie Huaraz, der Bergsteigerhauptstadt in der Cordillera Blanca und Ausgangsort für zahlreiche Exkursionen und Ausflüge in die atemberaubende Bergwelt! Übernachtung in einfacher, sauberer und landestypischer Unterkunft Huaraz.

Tag 19, Huaraz (Ausflugsvorschlag): Heute ist Kondition gefragt, denn Sie unternehmen eine etwa 6-stündige Wanderung in der imposanten Bergkulisse der Kordillere. Ihr Tagesziel ist die Laguna Churup, ein wunderschöner Gletschersee, der zu zahlreichen Fotos verlockt. Genießen Sie die Abgeschiedenheit, die Reinheit der Luft und die Schönheit der Natur. Atmen Sie tief durch, vergessen Sie den Alltag und lassen Sie sich auf dieses Bergabenteuer ein! Übernachtung in einfacher, sauberer und landestypischer Unterkunft in Huaraz.

Tag 20, Ausflug zu den Lagunen von Llanganuco (oder anderes): Auf dem heutigen Tagesprogramm steht der Besuch dieser beiden kristallklaren Zwillingsseen in den Bergen von Huaraz. Die Anfahrt ist holprig, entlohnt aber alle Mühen mit dem Bergpanorama. Es geht noch ein Stückchen weiter hinauf, da, wo mit einem Rundumblick mehr als 5 schneebedeckte Riesen fotografiert werden können. Tauchen Sie mit uns in dieses faszinierende Naturparadies ein! Übernachtung in einfacher, sauberer und landestypischer Unterkunft in Huaraz.

Tag 21, Huaraz - Lima: Heute fahren Sie in die peruanische Landeshauptstadt Lima zurück. Unterwegs statten Sie der offiziell ältesten Stadt Südamerikas, Caral, einen Besuch ab. Am frühen Abend erreichen Sie Lima und können sich im Hotel frisch machen. Am Abend werden Sie nämlich im Restaurant von Gastón Acurio, einem der Meisterköche Perus, dinieren. Ein gelungenes Abschiedessen für einen gelungenen Peru-Aufenthalt! Übernachtung in einfacher, sauberer und landestypischer Unterkunft in Lima.

Tag 22, Heimflug: Der letzte Tag wird von Ihnen al gusto gestaltet. Besichtigen Sie die Pyramidenstadt Pachacamac vor den Toren Limas, statten Sie dem Goldmuseum einen Besuch ab, gehen Sie einkaufen oder entspannen Sie in einem der zahlreichen Cafés mit Blick auf den Pazifik. Am Nachmittag erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen und es heißt Abschied nehmen von Peru!

 

PREIS des Programms (pro Person, bei der Teilnahme an einer fixen Kleingruppenreise, gern kalkulieren wir Ihre Individualreise als Paar oder Familie):

Mit Privatführungen auf deutsch: ab 2.845,00 USD

Im Angebot inbegriffen:
• Alle Übernachtungen im Doppelzimmer in einfacher, sauberer, landestypischer Unterkunft, Frühstück inklusive
• Weitere Mahlzeiten wie im Programm angegeben
• Nationale Flüge Lima - Iquitos, Iquitos - Tarapoto
• Alle Fahrten im Privatfahrzeug auf dem Landweg
• Alle programmnotwendigen Transfers
• Alle Touren gemäß Programm mit Privatführungen auf deutsch durch einen Reiseleiter, der Sie auf der gesamten Reise begleitet (kein Reiseleiter-Wechsel!)
• Eintritte zu den aufgeführten Sehenswürdigkeiten

Nicht im Angebot inbegriffen:
• Nicht aufgeführte Verpflegungsleistungen
• Nicht aufgeführte Eintritte und Gebühren
• Trinkgelder
• Reiseversicherungen
• Internationales Flugticket
• Sonstiges, sofern nicht ausdrücklich im Programm ausgewiesen

Flug-, Bus- und Eintrittspreise unterliegen möglichen Änderungen, die sich unserem Einfluss entziehen. Wir behalten uns vor, gegebenenfalls das Angebot anzupassen.